Planung & Technik 2017-05-22T10:49:45+00:00

Die Planung: Vermessung und individuelle Berechnung.

Ablauf:

  1. Sie erhalten nach Absenden des Anfrageformulars ein unverbindliches Angebot von uns.
  2. Sagt Ihnen unser Angebot zu, kommen wir zu Ihnen, um die bauliche Situation vor Ort zu besprechen und zu vermessen. Den Aufwand dafür rechnen wir Ihnen beim Erwerb der Schlauchbelüftung auf den Kaufpreis an.
  3. Nach Auftragseingang fertigen wir genau nach unserem Aufmaß Ihren individuellen Belüftungsschlauch an. Zudem stellen wir passende Ventilatoren, Wanddurchführungen und Montagematerialien zusammen.
  4. Für die bauliche Vorbereitung wird Ihnen das Maß des Wanddurchbruchs mitgeteilt.
  5. Nach dem Test der Schlauchbelüftung, bei dem wir u. a. die Funktion und die Strömungsgeschwindigkeit der Luft auf Tierhöhe überprüfen und nachjustieren, verpacken und versenden wir Ihre Schlauchbelüftung CAT 3000.
  6. Mit der beiliegenden Montageanleitung ist der Einbau der Schlauchbelüftung problemlos mit einfachen Mitteln möglich.
  7. Die Schlauchbelüftung wird durch einen Elektriker angeschlossen.
  8. Die CAT 3000 kann sofort in Betrieb genommen werden.

Der Belüftungsschlauch: Material für den Dauereinsatz.

Unsere Lüftungsschläuche beziehen lassen wir in Deutschland fertigen.

Bei unseren Anlagen setzen wir bewusst ein leicht luftdurchlässiges Gewebe ein. Es verhindert die Bildung von Kondenswasser im und am Schlauch. Schimmel, Veralgung und abtropfendes Kondenswasser, wie es bei dichten Kunststoffschläuchen oder Rohren vorkommt, wird hiermit erfolgreich vermieden.

Die Schlauchlänge, der Durchmesser und die Anzahl, Größe und Position der Luftaustrittsöffnungen werden von uns genau vorgegeben. So ist der fertige Belüftungsschlauch in seinen Eigenschaften exakt auf den Ventilator und den zu belüftenden Raum und Einsatz abgestimmt.

Zum Einsatz kommen ausschließlich Materialien aus 100 % Polyester. Die Textilluftschläuche sind gegen Umwelteinflüsse (Licht/UV-Strahlung/Mikroorganismen/Insekten) und Chemikalien (Säuren/Laugen/Lösungsmittel) gut beständig und hygienisch absolut unbedenklich. Sie werden bereits erfolgreich in Laboren, Krankenhäusern, der Lebensmittelindustrie, der Industrie und dem Handwerk, Gewerberäumen und Büros, Sport- und Freizeitanlagen, Spezialanwendungen bei Militär, Übersee, Containeranlagen, usf. eingesetzt.

Das Gewebe des Belüftungsschlauchs erfüllt den Oekotex® 100 Standard in Produktklasse I für Babyartikel. Das bedeutet, dass das Material keine Schadstoffe in die Umgebung abgibt.

Das Gewebe ist Brandschutzgeprüft: Es ist schwer entflammbar und tropft nicht brennend ab. Es wurde nach DIN EN 13501-1 geprüft und Klassifiziert: Die Klassifizeriung lautet: B – s1, d0. (Brandverhalten: B; Rauchentwicklung: s1; Abtropfverhalten: d0).

Das Gewebe des Lüftungsschlauchs ist natürlich waschbar und ergänzt damit die Stallhygiene ideal. Damit die Stoffmengen für das Waschen nicht zu groß werden, können optional Reißverschlüsse eingearbeitet werden, die ein Trennen des Schlauchs in mehrere Teile ermöglichen. Das Ab- und Aufhängen des Belüftungsschlauchs zwischen den Stahlseilen mit Halteclips ist in sehr kurzer Zeit erledigt. Es ist kein “Einfädeln” notwendig – die Stahlseile müssen nicht aus ihren Halterungen gelöst werden und bleiben unverändert gespannt.

Der Lüfter: Ohne Kompromisse bei der Qualität.

Unsere Ventilatoren stammen von der Firma Ziehl-Abegg. Die Firma ist seit 1910 in den Bereichen Motorenbau und Lüftertechnik tätig und exportiert ihre „made in Künzelsau“ produzierten Motoren, Ventilatoren und Regelsysteme inzwischen in alle Welt. Trotzdem testen wir jeden Ventilator vor dem Einbau auf seine Funktion.

Die regelbare Steuerung: Fünf Stufen, zuverlässig und robust.

Unsere Stallbelüftungsanlage wird mit einer 5-Stufen-Regelung ausgestattet. Die Anlage ist ganz bewusst einfach und robust konstruiert. Denn wo nichts empfindlich ist, kann nichts kaputt gehen.

Die Lüftung in Ihrem Stall wird genau berechnet und auf einer Stufe des Reglers als “Dauerbetriebsstufe” festgelgt. Mit dieser Einstellung wird den Tieren das ganze Jahr hindurch Frischluft zugeführt. In den Sommermonaten ab 25 °C hat die Anlage eine Zusatzreserve für den “Sommerbetrieb”. Die Luftaustauschrate kann so erhöht werden, um eine zusätzliche Verbesserung bei großer Hitze zu erreichen.

Der Einbau: Einfach und schnell.

Jede von uns geplante Anlage wird vor dem Einbau einem umfangreichen Funktionstest unterzogen. Auf unserem Versuchsstand messen wir die tatsächliche Leistung, und prüfen die Funktionsfähigkeit der Belüftung. So können wir sicherstellen, dass alle verbauten Komponenten genau die gewünschte Leistung erbringen.

Die bauliche Situation vor dem Umbau: Zugluft bei geöffneten Fenstern und stickig feuchte Luft bei geschlossenen Fenstern.

Der Ventilator wurde eingebaut und die Seile wurden abgespannt. Als Einbaumöglichkeit wurde hier eine bestehende Fensteraussparung gewählt – so war ein extra Wanddurchbruch nicht notwendig.

Der Schlauch wurde mit dem Ventilator verbunden und in die Stahlseile eingehängt. Die Stahlseite sind im Verlauf alle 5m von der Decke abgehängt. So wird ein “Durchhängen” des Schlauchs verhindert.

Die Schlauchbelüftung in Betrieb. Nun wird der früher unbelüftete Winkel des Stalls stetig mit Frischluft versorgt. Die Tiere legen sich häufiger ab, das Einstreu ist trocken.

Translate »